Printing on Demand

Printing on Demand bietet nicht nur Verlagen, sondern auch Autoren bislang ungeahnte Möglichkeiten. Gute Nachrichten für Autoren, denen es bisher nicht gelungen ist, einen Verlag für ihr Manuskript zu finden. Ein Weg aber auch für "erfolgreichere" Autoren, auf die die Rechte für ihr Buch/ihre Bücher zurückgefallen sind, und die nun überlegen, ob man es neuen Verlagen anbieten oder die Sache selbst in die Hand nehmen soll. Jedes fertige Manuskript kann nun bei relativ geringen Kosten zu einem BoD, einem "Book on Demand" werden. Durch die Technik des digitalen Druckes ist es möglich, ohne große Auflagen (und damit verbundene Druck- und Lagerhaltungskosten) Bücher herzustellen, denn wie der Name schon sagt: Book on Demand ist ein Buch auf Anfrage. Es wird bei Bedarf gedruckt, selbst wenn es nur ein einziges Exemplar ist.

 
P(rintig) o(n) D(emand)-Service-Anbieter:
(Alphabetisch geordnet - die Reihenfolge ist kein Qualitätskriterium!)

° 1-2-Buch
° 1Buch
° BoD
° Buchdruck-kostenlos.de
° Engelsdorfer Verlag
° Epubli
° Intelligent
° lulu
° Monse und van Endert GbR
° Monsenstein und Vannerdat
° Pro Business
° RuckZuckBuch
° Sächsisches Druck- und Verlagshaus
° Schaltungsdienst Lange
° Shaker Media
° triboox
° xlibri


Sie benötigen auch ein Buchcover?
Dann bitte hier entlang ...